Akku/Batterie - elektrische Zigarette

Akku/Batterie - elektrische Zigarette

Akku/Batterie - elektrische Zigarette

 

Alle elektrischen Zigaretten haben etwas gemeinsam - Sie benötigen Strom!

 

Wie der Name schon sagt, funktionieren elektrische Zigaretten mit Strom. Diesen Strom liefert ein Akku oder bei Einwegmodellen auch eine Batterie. Der Unterschied zwischen einem Akku und einer Batterie ist lediglich, dass ein Akku (kurz für Akkumulator) wiederaufladbar ist. Das heißt man kann ihn wiederverwenden und er ist somit im Vergleich zur Batterie umweltschondender. Bei elektrischen Zigaretten werden Akkus meist in einer runden, länglichen Form verbaut, die der Form einer herkömmlichen Tabak-Zigarette nachempfunden ist. Gerade bei elektrischen Zigaretten spielen Akkus eine wichtige Rolle, da der Akku über die Nutzungsdauer der elektrischen Zigarette entscheidet. So haben die Akkus des 510T Modells eine Leistung von 220mAh bzw. 340mAh wohingegen die Akkus der eGo-C eine Leistung von 650mAh aufweisen. Eine höhere Leistung kommt einer längeren Nutzungsdauer zwischen den Aufladungen gleich, wobei Akkus mit einer höheren Leistung auch vom Gewicht und den Maßen größer ausfallen.Leistung vs. Größe

 

Somit ist es wichtig, einen guten Kompromiss zwischen Leistung/Akkulaufzeit und Größe/Gewicht zu finden.

 

 

Der Unterschied zwischen automatischen Akkus und manuellen Akkus

 

Die Akkus von elektrischen Zigaretten unterscheiden sich jedoch nicht nur in Größe, Form und Leistung sondern auch in Ihrer Funktionsweise. So gibt es Beispielsweise elektrische Zigaretten bei denen es ausreichend ist zu ziehen (automatischer Akku: 510T Modell) und andere, bei denen es beim Gebrauch notwendig ist, einen Taster zu drücken (manueller Akku: eGo-C Modell).

 

Der automatische Akku der elektrischen Zigarette

 

Automatischer Akku der 510T

Bei elektrischen Zigaretten mit automatischem Akku ist ein Automatikakku verbaut, der mit einem elektromagnetischen Unterdruck-Schalter versehen ist. Bei einem Zug an der elektrischen Zigarette wird der Akku automatisch aktiviert. Hierbei ersetzt das Ziehen an der elektrischen Zigarette das Drücken des Tasters. Diese Modelle sind somit ständig funktionsbereit und müssen nicht extra aktiviert werden. Ein gutes Beispiel für diese Modelle ist das Modell 510T aus unserem Produktsortiment. 

 

Der manuelle Akku der elektrischen Zigarette

 

manueller Akku der eGo-C

Elektrische Zigaretten mit einem manuellen Akku erfordern das Drücken eines Knopfes (Taster) bei der Verwendung. Nur wenn der Knopf gedrückt wird, wird der Akku aktiviert und somit der Verdampfer erhitzt. Wie auch bei anderen elektrischen Geräten fließt nur Strom, wenn der Taster/Knopf gedrückt wird. Diese Modelle bieten somit die Möglichkeit, den Akku manuell auszuschalten (beim Modell eGo-C durch 5maliges Drücken des Tasters). Im ausgeschalteten Modus kann die elektrische Zigarette nicht verwendet werden, verbraucht jedoch auch keinen Strom durch ungewolltes Betätigen. Ein Beispiel für eine elektrische Zigarette mit manuellem Akku ist das Modell eGo-C.

 

Auswahl an Akkus & Ladegeräten

In unserem Shop finden Sie für ihre e-Zigarette Akku und Ladegerät seit kurzem in einer eigenen Kategorie beim e-Zigaretten Zubehör. Achten Sie bei der Auswahl auf die Ladekapazität und Größe. Wir führen neben den Standard-Akkus 18650 und 18350 auch spezielle Modelle. Dazu passend gibt es Akkuhüllen und Ladegeräte.