e Zigarette

e Zigarette

 

E Zigarette ist nicht gleich e Zigarette, es gibt eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen Modellen und Typen. Wir möchten Ihnen im folgenden eine Übersicht bieten, die von unserem Sortiment unabhängig ist. Unsere Übersicht enthält lediglich elektrische Zigaretten die Liquid verdampfen und beschreibt die übliche Einteilung. Modelle die Tabak erhitzen wurden in der Übersicht nicht berücksichtigt.

e_Zigaretten_Gesamt.png

Allgemein können elektronische Zigaretten in Modelle mit und ohne automatischen Akku eingeteilt werden. Der Unterschied liegt darin, dass bei manuellen e-Zigaretten ein Taster betätigt werden muss um diese zu benutzen. Bei Modellen mit automatischem Akku reicht es hingegen aus, an der e Zigarette zu ziehen um diese zu verwenden. Alle im folgenden beschriebenen Typen sind sowohl als automatische als auch als manuelle Version erhältlich.

 

Verschiedene Typen von e Zigaretten

 

Typ

Merkmale

Beschreibung

Bild

Einweg-e-Zigarette Nicht wiederaufladbar, Depot nicht auswechselbar, optisch meist der Tabak-Zigarette nachempfunden Die Bauweise von Einweg-e-Zigaretten lässt keine Wiederverwendung zu. Batterie, Verdampfer und Depot sind nicht trennbar. Nach einer Entladung des Akkus oder einer Entleerung des Depots muss die Einweg-e-Zigarette entsorgt werden. Meist werden diese Modelle als Test-e-Zigaretten vertrieben.
Einweg-e-Zigarette.png
Mehrweg e-Zigarette mit austauschbarem Depot Depot auswechselbar, meist wiederaufladbar Im Gegensatz zu Einweg-e-Zigaretten lässt sich bei diesen Modellen das Depot austauschen. Bei einigen Modellen wird das Depot inklusive Verdampfer ausgetauscht. Meist sind diese Modelle mit einem wiederaufladbaren Akku anstelle einer Batterie ausgestattet, so dass die e Zigarette mehrmals verwendet werden kann.
Einweg-e-Zigarette_mit_Depot.png
Mehrweg e-Zigarette mit austauschbarem Depot und austauschbarem Verdampfer Verdampfer kann seperat ausgetauscht werden Modelle mit austauschbarem Verdampfer und austauschbarem Depot sind am meisten verbreiteten Modelle. Neben des wirtschaftlicheren Betriebs  aufgrund der Möglichkeit Einzelteile auszutauschen zeichnen sich diese Modelle meist durch längere Akku-Laufzeiten und eine verbesserte Dampfleistung aus. e_Zigarette_mit_Depot_und_Verdampfer.png
Softwaregesteuerte e-Zigarette
Verschiedene Einstellungen der e-Zigarette können per Software vorgenommen werden, Nutzungsdaten können ausgelesen werden
Ein e Zigaretten Typ der neuesten Generation ist die Softwaregesteuerte e-Zigarette. Mit Hilfe von Software lassen sich diese elektrischen Zigaretten individuell Einstellen. So können meist neben der Leistung der elektro Zigarette auch andere Einstellungen wie die Spannung oder festgelegte Funktionsmodi festgelegt werden. Diese Modelle lassen darüberhinaus eine nachträgliche Auswertung des Dampfverhaltens zu. Daten wie beispielsweise die Anzahl der Züge werden gespeichert und können ausgelesen werden. Softwaregesteuerte_e_Zigarette.png
e-Zigarre Optik einer Zigarre e Zigarren sind vom Funktionsprinzip gleich aufgebaut wie herkömmliche elektro Zigaretten, jedoch unterscheiden sie sich in der Bauform. Bedingt durch ihre größere Bauform sind sie im Normalfall auch mit größeren Akkuträgern sowie größeren Depots ausgestattet. E-Zigarren sind ebenfalls als Einweg-e-Zigarren erhältlich. Diese Modelle sind meist mit einer Tabakblatt-ähnlichen Oberfläche ausgestattet, die beim Dampfen der e-Zigarre für ein angenehmes Gefühl sorgt. e_Zigarre.png
e-Pfeife Optik einer Pfeife

Auch die e-Pfeife funktionier vom Prinzip her wie andere e-Zigaretten. Die e Pfeife ist jedoch mit einem sehr großen Akku ausgestattet, der sich im Kopf der Pfeife befindet. Im Pfeifenhals sind Verdampfer und Depot untergebracht, wobei auch in der e Pfeife meist größere Depots verwendet werden wie in anderen e-Zigaretten-Modellen. Die e-Pfeifen-Modelle unterscheiden sich meist nur unwesentlich in ihrem Aufbau, sind jedoch optisch in verschiedenen Ausführungen und Materialien erhältlich.

e-Pfeife.png