Studie zum Passivrauchen

Studie zum Passivrauchen

Studie_oben.png

 

 

 

 

 

 

Gutachten Nr. 12-09556-4/gch

Diese Version ersetzt die Version 12-09556-3                                                                       Altenberge, 01.02.2012

 

 

Prüfung des ausgeatmeten Dampfes von e-Zigaretten

 

Proben-Eingang:    16.01.2012
Auftraggeber: 
Verband des eZigarettenhandels e.V. (VdeH)
Auftragsdaten: Auftrag vom 16.01.2012
Untersuchungsbeginn: 
16.01.2012


Proben-Nr. 12-005116-1 Ausgeatmeter  Dampf,  30  Züge:  Proband  Hr.  Ulrich Pralle; Liquid Dekang Mboro 18mg/ml; Gerät Dampfer Kadett
Proben-Nr. 12-005116-2 Ausgeatmeter  Dampf,  30  Züge:  Proband  Hr.  Dac Sprengel; Liquid Flavourart Americano / Virginia 9 mg Nikotin; Gerät red kiwi ES-504T
Proben-Nr. 12-005116-3 Ausgeatmeter  Dampf,  30  Züge:  Proband  Fr.  Sylvia Krohne;  Liquid  Hangsen  USA  Mix 16mg/ml;  Gerät Fumirette Slim / Fumidus
Proben-Nr. 12-005116-4 Ausgeatmeter Dampf, 35 Züge: Proband Hr. Volker Halter; Liquid Dekang Mboro 18mg/ml; Gerät Dampfer Kadett
Proben-Nr. 12-005116-5 Ausgeatmeter Dampf, 30 Züge: Proband Hr. Philip Drögemüller;  Liquid  Flavourart  Americano  /  Virginia Medium 9 mg/ml; Gerät red kiwi ES-504T
Proben-Nr. 12-005116-6 Ausgeatmeter Dampf, 30 Züge: Proband Hr. Michael Jeltsch;  Liquid  Hangsen  USA  Mix 16mg/ml;  Gerät Fumirette Classic Marke Fumidus
Auftrag:
Prüfung  auf  ausgewählte  Stoffe  im  ausgeatmeten Dampf einer elektrischen Zigarette. Die Stoffe wurden vom Kunden vorgegeben.

 

Untersuchte Proben:

 

1.  Proben-Nr. 12-005116-1

2.  Proben-Nr. 12-005116-2

3.  Proben-Nr. 12-005116-3

4.  Proben-Nr. 12-005116-4

5.  Proben-Nr. 12-005116-5

6.  Proben-Nr. 12-005116-6

 

Untersuchungsverfahren:

- Formaldehyd: DIN CENTS 1313023 A

- Nikotin: WES 035 A

- Acrylamid: EPA 8032 A

- Acrolein: LA-GC-011.02 *

- Propylenglycol: Isotopenverdünnungsanalyse GC-MS *

 

* Durchführung in Kooperationslabor

 

 

Versuchsdurchführung:

 

Auftragsgemäß wurde der ausgeatmete Dampf einer elektrischen Zigarette durch eine Gaswaschflasche geleitet, die mit einem Liter Wasser befüllt wurde. Die Geräte und die Liquids wurden vom Kunden mitgebracht und vorgegeben.

 

Die Untersuchung folgender wasserlöslicher Verbindungen aus dem Waschwasser wurde vom Kunden vorgegeben:

 

•    Formaldehyd

•    Nicotin

•    Acrylamid

•    Acrolein

•    Propylenglycol

 

 

Untersuchungsergebnisse:

 

Probe

Einheit

BG

1

2

3

4

5

6

Zugzahl / Cartridge

-/-

 

30

30

30

35

30

30

Formaldehyd

mg

1,6

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

Nicotin

µg

1

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

Acrylamid

µg

0,05

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

Acrolein

µg

5

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

Propylenglycol

mg

5

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

u.B.

 

 

BG:      Bestimmungsgrenze der Methode

u.B.:     Messwert liegt unterhalb der Bestimmungsgrenze der Methode

 

 

Dieses Dokument wurde elektronisch erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

 

 

 

Dr. Christophe Goldbeck

(Staatl. gepr. Lebensmittelchemiker / Sachverständiger)

 

 

Verband des eZigarettenhandels e.V./ CAL12-09556-4  

Studie_unten.png