Häufige Fragen

Häufige Fragen

Häufige Fragen

 

Fragen zu Schawenzl.de


Fragen zu Produkten

 

 

 


 

Kann ich meine Bestellung auch abholen?

 

Schawenzl.de ist kein Ladengeschäft, dennoch können Sie Ihre Ware gerne nach einer vorherigen Terminabsprache direkt in unserem Lager abholen. Rufen Sie uns hierzu einfach kurz an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@schawenzl.de . Melden Sie sich bitte vorher in unserem Webshop an und nennen Sie uns Ihren Benutzernamen. Wir schalten Ihr Kundenkonto gerne für die Versandoption "Selbstabholung" frei.

 

 


 

Wie kann ich einen Gutschein einlösen?

 

 

Wenn Sie einen gültigen Schawenzl-Gutscheincode einlösen möchten, folgen Sie bitte dieser Anleitung. Diese Anleitung ist sowohl für Schawenzl-Geschenkgutscheine wie auch für Aktions-Gutscheine gültig.

 

 


 

 

Wie kann ich meiner Bestellung eine Bemerkung hinzufügen?

 

Wenn Sie uns etwas zu Ihrer Bestellung mitteilen möchten oder einen speziellen Wunsch haben, nutzen Sie bitte das Feld "Bemerkungen zur Bestellung und Lieferung" im letzten Schritt der Bestellung. Wir haben hierzu auch eine ausführliche Anleitung für Sie erstellt.

 

 


 

Was brauche ich für den Einstieg?

 

Ganz einfach: Eine elektrische Zigarette und ein Liquid. Mehr nicht! Wir würden Ihnen allerdings empfehlen, für den Start ins Dampfer-Leben ein e-Zigaretten-Set anzuschaffen, da so beim Aufladen der Akkus keine ungewollten Wartezeiten auftreten, in der meist auf Tabak-Zigaretten zurückgegriffen wird. Zudem empfehlen wir unseren Neukunden ein Liquid in der Geschmacksrichtung Tabak, da andere Geschmäcker wie Frucht- oder Genuß-Liquids oft etwas ungewohnt für Neueinsteiger sind.

 

 


 

Der Verdampfer wird heiß

 

Nach einigen Zügen ist es normal, dass der Verdampfer heiß wird. Sollte dies jedoch schon nach 2-3 Zügen der Fall sein, kann es mehrere Ursachen haben. Am wahrscheinlichsten ist es, dass Sie zu oft und zu intensiv an Ihrer E-Zigarette ziehen. Versuchen Sie sanft and Ihrer E-Zigarette zu ziehen und legen Sie mehr Pausen ein. Sollte das Poblem dennoch bestehen, ist der Verdampfer wahrscheinlich durch Liquid-Rückstände verschmutzt und muss gereinigt werden. Lesen Sie hierzu bitte den Abschnitt "Der Verdampfer ist verschmutzt". Sollte der Verdampfer schon über längere Zeit im Einsatz sein und auch die Reinigung nicht helfen, möchten wir Ihnen empfehlen, diesen durch einen neuen zu ersetzen.

 


 

Der Verdampfer ist verschmutzt

 

Verdampfer sind Verschleißteile und sollten bei zu starker Verschmutzung ersetzt werden. Dennoch haben Sie die Möglichkeit einen leicht verschmutzten Verdampfer zu reinigen, indem Sie den Verdampfer über einige Stunden in hochprozentigen Alkohol einlegen. Spülen Sie den Verdampfer anschließend gründlich mit warmem Wasser aus und lassen Sie Ihn dann trocknen. Blasen Sie nun auf der Depot-Seite kräftig in den Verdampfer (hierbei kann auf der anderen Seite eventuell Flüssigkeit austreten). Wiederholen Sie dies auch von der anderen Seite. Schrauben Sie nun (nur) den Akku wieder an den Verdampfer und dampfen Sie die E-Zigarette (ohne Depot) bis fast kein Dampf mehr kommt (achten Sie dabei darauf, dass der Verdampfer nicht überhitzt). Die Verschmutzung sollte anschließend behoben sein.

 


 

Liquid gelangt in den Mund

 

Zunächst sei an dieser Stelle erwähnt, dass kleinere Mengen Liquid, wie Sie in unseren Liquids vorkommen (maximal 18mg/ml Nikotin), im Mund kein Gesundheitsrisiko darstellen. Dennoch sollten Sie den Mund gründlich mit Wasser ausspülen. Das Problem tritt meist auf, weil zu stark an der E-Zigarette gezogen wird oder die Akkuleistung nicht ausreichend ist. Vor allem bei ehemaligen Rauchern tritt dieses Problem häufig auf. Versuchen Sie etwas leichter und bedächtiger an der E-Zigarette zu ziehen als an herkömmlichen Zigaretten. Achten Sie auch darauf, dass Sie einen gelandenen Akku verwenden. Bei schwacher Akkuleistung kann es vorkommen, dass nicht genügend Liquid verdampft wird und so überschüssiges Liquid in den Mund gelangt. Sollten Sie dennoch Probleme mit Liquid im Mund haben, entfernen Sie bitte das Mundstück und den Akku vom Verdampfer und reinigen Sie alle Teile gründlich mit einem Taschentuch/ Wattestäbchen. Blasen Sie am Ende des Mundstücks kräftig in den Verdampfer (hierbei kann auf der anderen Seite eventuell Liquid austreten). Wiederholen Sie dies auch von der anderen Seite. Schrauben Sie nun (nur) den Akku wieder an den Verdampfer und dampfen Sie die E-Zigarette (ohne Mundstück) bis fast kein Dampf mehr kommt (achten Sie dabei darauf, dass der Verdampfer nicht überhitzt). Das Problem sollte anschließend behoben sein.

 


 

Der richtige Umgang mit den Akkus

 

 

Bei allen Schawenzl-Akkus handelt es sich um moderne, elektronische Akkus, wie Sie sie auch aus Ihrem Handy oder ähnlichen Geräten kennen. Um die optimale Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, sollten Sie deshalb folgendes beachten:

  • Laden Sie die Akkus erst, wenn Sie ganz leer sind.
  • Laden Sie die Akkus immer vollständig.
  • Vermeiden Sie es, Akkus hohen Temperaturen oder Feuchtigkeit auszusetzen.

 

 


 

Welche Nikotinstärke ist die Richtige?

 

 

Bei der Wahl der Nikotinstärke kommen verschiedene Faktoren zusammen, die Sie berücksichtigen sollten. Zum einen ist natürlich entscheidend, welchen Tabakkonsum Sie damit ersetzen möchten und zum anderen ist es auch entscheidend, wie oft Sie an Ihrer E-Zigarette ziehen.

Um Ihnen einen ungefähren Anhaltspunkt zu geben, haben wir folgende Tabelle für Sie zusammengestellt:

Zigarettenkonsum am Tag (normale Zigarette) Nikotinstärke des Liquids für die E-Zigarette bei ca. 5 Zügen/Stunde Nikotinstärke des Liquids für die E-Zigarette bei ca. 15 Zügen/Stunde Nikotinstärke des Liquids für die E-Zigarette bei 25+ Zügen/Stunde
1-15 9mg Nikotin 9mg Nikotin 0mg - 9mg Nikotin
16-25 9mg - 18mg Nikotin 9mg Nikotin 9mg Nikotin
26-40 18mg Nikotin 18mg Nikotin 9mg - 18mg Nikotin
mehr als 40 18mg Nikotin 18mg Nikotin 9mg - 18mg Nikotin

Diese Tabelle dient nur der groben Orientierung. Sie sollten generell eine Nikotinstärke wählen, mit der Sie sich wohl fühlen. Hierzu haben Sie auch die Möglichkeit Nikotinstärken zu mischen, um eine "mittlere" Nikotinstärke zu erhalten.

Dabei gilt: Sollten Sie sich nicht sicher sein welches die richtige Nikotinstärke für Sie ist, wählen Sie lieber eine schwächere Dosierung. Wenn Sie sich an die langsamere Nikotinaufnahme durch die E-Zigarette gewöhnt haben, sollten Sie zudem versuchen, den Nikotingehalt langsam zu drosseln.

 

 


 

Vergleich Tabak-Zigarette vs. E-Zigarette

 

Aufgrund der vielen Vorwürfe an die E-Zigarette haben wir uns erlaubt die Vergleich E-Zigarette - Tabak-Zigarette.